Ausstellung, Bildende Kunst, Mainz, Malerei, Rheinhessen

Fee Fleck: Anonyme Soldaten

Fee Fleck: Anonyme Soldaten - Im Reich der Drohnen

Ausstellung

Fee Fleck
„Anonyme Soldaten“ – Im Reich der Drohnen

Die Mainzer Künstlerin Fee Fleck präsentiert für einen Tag monumentale Acrylbilder, die sich gegen das distanzierte, anonymisierte Töten per Drohne wenden.

Sie selbst sagt über ihre Arbeit: „Mein Werkzyklus ‚Im Reich der Drohnen‘ führt über die reine Beschreibung der aktuellen, grausamen Geschehnisse hinaus und stellt das Schreckliche in Korrelation zu dem, was laut Gründungsurkunden der Vereinigten Staaten von Amerika verbürgtes Menschenrecht ist: Das Recht auf Glückseeligkeit. Denn das würdevolle Menschsein macht das Glück, die Freude, die Liebe aus.“

Seit über 60 Jahren schafft Fee Fleck „Kunst gegen das Vergessen“ (u. a. mit ihrem Werk „Die Grube“ in der Gedenkstätte KZ Osthofen), wofür sie 2012 von Bundespräsident Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt wurde.

19. März 2016 um 18 Uhr Ausstellungseröffnung Kulturstaatssekretär Walter Schumacher

Frankfurter Hof
Augustinerstraße 55
55116 Mainz
www.frankfurter-hof-mainz.de

 

Der SWR hat schon im letzten Jahr einen kurzen Film über dieses Projekt „Kunst gegen das Vergessen“ gedreht:

Quelle: www.swr.de