Neueste Artikel

Macht und Pracht

Ausstellung: Macht und Pracht

Jörg Baltes • Oddo Blumberg † • Tobias Boos • Judith Chmelova • Erne Demmer • Brigitte Farschon • Ditta U. Krebs • Anne-Marie Kuprat • Daniela Saulheimer • Anne Schmitt • Thomas G. Tempel • Veronica Titze • Sebastian Unterrainer • Amador Vallina

Macht und Pracht

Zum Tag des offenen Denkmals 2017 präsentieren die Künstlerinnen und Künstler der Kunstinitiative LandRaum Malerei, Skulpturen, Fotografien und Objekte  in der ehemaligen Synagoge in Sprendlingen / Rheinhessen.

Vernissage

Sonntag, den 10. September 2017 um 11:30 Uhr
musikalisch gestaltet von Felix Baltes und Paul Kronenberger

Ausstellung

Dauer: 10.09. – 17.09.2017
Öffnungszeiten: Sonntag, 10. September 11:30 – 18:00 Uhr
Samstag, den 16.  und Sonntag den 17. September jeweils 13:00 – 18:00 Uhr

Finissage

Sonntag, den 17. September um 18 Uhr
mit den Gesangsquartetten Novarosa & Werner Bros.

ehemalige Synagoge
Synagogengasse 8
55576 Sprendlingen / Rheinhessen
landraumkunst@web.de
www.landraum-kunst.de

Presse

14.09.2017 Allgemeine Zeitung
Bernhard Brühl „Macht und Pracht: Ausstellung der Kunstinitiative LandRaum in Sprendlingen“

Massenheimer Auenkunst 2017/2018

Massenheimer Auenkunst 2017/2018

Skulpturen, Plastiken und Objekte im Park der Erlenbach-Aue, Bad Vilbel-Massenheim

MASSENHEIMER AUENKUNST

Vier in Rheinhessen lebende und arbeitende Künstlerinnen und Künstler stellen für ein Jahr lang dreidimensionale Werke im Park der Erlenbach-Aue in Bad Vilbel-Massenheim aus.

Eröffnung

am Samstag, den 26.08.2016 um 15:00 Uhr
am Römerbrunnen der Erlenbach-Aue
Führung: Dr. Astrid Jacobs, Kunsthistorikerin
Viele der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler werden bei der Ausstellungseröffnung anwesend sein.

Ausstellung

Dauer: 26.08.2017 bis August 2018
Öffnungszeiten: der Park ist durchgehend öffentlich zugänglich, Eintritt frei
Kuratorin: Dr. Astrid Jacobs

Künstlerinnen und Künstler

Neben Werken von denen aus Rheinhessen kommenden Künstlern Anne-Marie Kuprat, Eberhard Linke, Timothy Salt und Amador Vallina
sind Arbeiten zu sehen von Jörg Engelmann, Uli Eulberg, Susan Geel, Joachim Meinnicken, Wolfgang G. Müller, Stephan K. Müller, Klaus Pfeiffer, Regina Planz, Michael Priester, Jörg Ridderbusch, Karl-Heinz Sehr, Clemens Strugalla, Simon Vogt und Maria Wiechers.

Einladung

Die Auenkunst des neuen Ausstellungszeitraumes lädt mit 15 neuen Werken zum Entdecken ein: Manche vertrauten Kunstwerke verlassen ihren Standort am Erlenbach und ermöglichen somit anderen Skulpturen und Objekten den Dialog mit der Aue. Mit ihnen präsentieren sich die vier neuen Bildhauer Prof. Eberhard Linke, Karl-Heinz Sehr, Amador Vallina und Anne-Marie Kuprat in unterschiedlichsten Materialien und Formensprachen. Susan Geel zeigt eine neue „Raumwelt“ und Clemens M. Strugalla aktuelle Aspekte seines Schaffens.

2007 entstand die ambitionierte Idee, mit der Massenheimer Auenkunst nicht nur einen lokalen, sondern auch überregionalen Anziehungspunkt für Kunstinteressierte zu entwickeln. Dieses Projekt hat sich in den vergangenen Jahren bewährt und beim interessierten Besucher als auch beim Fachpublikum nachhaltige Anerkennung weit über die Region hinaus erworben. Somit ist diese erfolgreiche Kombination aus dem Engagement freischaffender Bildhauer, der qualifizierten Betreuung durch den Fachbereich Kultur der Stadt Bad Vilbel, der kurativen Begleitung durch Dr. Astrid Jacobs von der Agentur KULTUR-ERLEBNIS sowie dem Einsatz vieler helfender Hände gelebte Kulturförderung

Im Rahmen der Eröffnung wird die Kunsthistorikerin Dr. Astrid Jacobs einen kurzweiligen Rundgang durch die Auen moderieren und dabei besonders auf die neu hinzugekommenen Arbeiten eingehen, aber auch die bereits bekannten Arbeiten von Stephan K. Müller, Timothy Salt, Wolfgang G. Müller, Clemens M. Strugalla, Klaus Pfeiffer, Maria Wiechers, Regina Planz, Simon Vogt, Uli Eulberg, Jörg Engelmann, Michael Priester, Jörg Ridderbusch und Joachim Mennicken erläutern.

Im Anschluss an die Führung lädt die Stadt Bad Vilbel zu einem kleinen Empfang im malerischen Ambiente der Erlenaue.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie bei der Ausstellungseröffnung teilnehmen und den neu gestalteten Skulpturenpark für das anstehende Ausstellungsjahr mit auf den Weg bringen würden.

Weitere Informationen zur „Massenheimer Auenkunst“ finden sie auf unseren Homepages www.kultur-bad-vilbel.de/ausstellungen/massenheimer-auenkunst.de und www.kultur-erlebnis.de.

Claus-Günther Kunzmann, FB Kultur der Stadt Bad Vilbel
Dr. Astrid Jacobs, KULTUR-ERLEBNIS
Jörg Schatz, Ehren-Ortsvorsteher Stadtteil Massenheim

 

Park der Erlenbach-Aue

Zufahrt über
Mühlstraße
61118 Bad Vilbel-Massenheim
Koordinaten: 50.192127, 8.719435

Download des Flyers: Massenheimer Auenkunst 2017-2018

Nocturne

Künstlermitglieder des Kunstvereins Eisenturm Mainz e V.

NOCTURNE

Vernissage

am Freitag, den 04.08.2016 um 19:00 Uhr
Begrüßung: Dietmar Gross, Vorsitzender des Kunstvereins Eisenturm e. V.
Viele der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler werden bei der Ausstellungseröffnung anwesend sein.

Ausstellung

Dauer: 04.-27.08.2016
Öffnungszeiten: Mi 16:00 – 18:00 Uhr, Sa und So 13:00 – 17:00 Uhr
Kuratorinnen: Valy Wahl, Gabriele Scisko, Petra Schippers

Künstlerinnen und Künstler

Petra Balbach, Rike Brunk-Spieß, Ruth Gennè, Brigitte Borkott-Gerlach, Holger Gemmecker, Johanna Hackenberg, Irma Hartberg, Nicole Hedderich, Ursula Espenschied-Neuhaus, Lynn Harvey, Gisela Hofmann, Sylvia Kiefer, Martin Kosa, Ditta U. Krebs, Sigrid Lehr, Dorota Maischik, Silvia Mohr, Susanne Mull, Sieglinde Nordmann, Renate Ott, Christian Reinmann, Verena Reinmann, Anke Rohde, Kurt Rosenthal, Gisela Ruth, Petra Schippers, Anne Schmitt, Marianne Schmitz-Höhn, Gabriele Thomas-Meier, Amador Vallina, Valy Wahl, Karin Waldmann, Elly Zindler, Carla Zöllner u.v.a.

Rahmenprogramm

Mittwoch, den 16.08.2017 um 19:00 Uhr: Vorstellung und Präsentation der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler

„Grundlegende Instabilität wird durch die Grenzziehung zwischen Realität und Fantasie diffus. Die Erkundung des Unbewussten – Angriff auf die Vernunft!
Die schlafende Vernunft. Der Schlaf gebiert Ungeheuer: Die Ungeheuer kommen immer hervor, wenn sich die Vernunft zurückzieht – um dem Unklaren der Imagination den wilden Sprüngen der Fantasie, dem Unkontrollierten der Kreativität den Vortritt zu lassen.
Das sind die Ebenen des Künstlerischen, die gleichwohl als bedrohlich erfunden werden. Das Furchtbare ist anziehend und abstoßend zugleich.
‚Es fasziniert und erzeugt Ekel.‘ (Goya) – Albtraum und nächtliche Schrecken – Katastrophen und Untergangsvisionen – Wahnsinn und Verbrechen – Äußere und innere Nacht – Einsamkeit und Geselligkeit, Licht und Dunkelheit.“

Kunstverein Eisenturm Mainz e.V. (KEM)

Eisenturm
Fritz-Arens-Platz 1
55116 Mainz
Tel. 06131-9727603
www.Kunstverein-Eisenturm-Mainz.de

Nocturne

Heike Negenborn: Weitblick

Heike Negenborn

WEITBLICK
Malerei und Grafik

Vernissage

am Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 16:00 Uhr
Begrüßung: Dr. Richard Auernheimer

Ausstellung

Dauer: 15.06. bis 17.09.2017
Öffnungszeiten: Mo – Fr 11–13 Uhr, Sa, So und Feiertage 13–18 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung

Galerie unterm Maulbeerbaum

Hauptstraße 31
55576 Badenheim / Rheinhessen
Tel. 06701 – 960042
www.galerie-unterm-Maulbeerbaum.de

Udo W. Gottfried

Udo W. Gottfried: Little Instants

Udo W. Gottfried

LITTLE INSTANTS
Bild – Objekt – Subjekt

Vernissage

am Sonntag, den 4. Juni 2017 um 11:30 Uhr
Einführung: Edgar Diehl, Wiesbaden
Kurator: Michael Horaczek, Vorstand Kunstverein Ingelheim e.V.

Ausstellung

Dauer: 04.06. bis 01.07.2017
Öffnungszeiten: Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa 10–13 Uhr

Kunstverein Ingelheim e.V.

Bahnhofstraße 48
55218 Ingelheim am Rhein / Rheinhessen
Tel. 06132-718430
info@kunstverein-ingelheim.de
www.kunstverein-ingelheim.de

Udo W. Gottfried

 

Ende der LandRaum Galerie

Ende einer Ausstellung – Ende einer Galerie

Die Künstlerinnen und Künstler der Kunstinitiative LandRaum laden alle Interessierten und Freunde der Galerie im ehemaligen Schleckermarkt in Sprendlingen zum „Rausverkauf“.

Am Freitag, dem 27. Januar 2017 endet die derzeitige LandRaumAusstellung „e-motions“ und gleichzeitig endet auch das Galerie-Gastspiel im ehemaligen Schleckermarkt. Der Ausstellungsraum wird einer neuen Nutzung zugeführt.

Zur großen Finissage erwartet die Besucherinnen und Besucher ein kurzweiliges Programm mit Live-Musik und Live-Acts; auf für Essen und Trinken ist gesorgt.

Darüberhinaus gibt es echte Schlussverkaufsschnäppchen und 20 % auf (fast) alle Kunstwerke. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Die LandRaum-Künstlerinnen und -Künstler freuen sich auf viel Publikum und werden in Zukunft an anderem Ort wieder mit Ausstellungen in Erscheinung treten.

Arbeiten von den Künstlerinnen und Künstlern

Jörg Baltes • Oddo Blumberg • Tobias Boos • Judith Chmelova • Erne Demmer • Brigitte Farschon • Ditta U. Krebs • Anne-Marie Kuprat • Anne Schmitt • Thomas G. Tempel • Veronica Titze • Sebastian Unterrainer • Amador Vallina

LandRaum Galerie

„Erste Kunst am Platz“
Jakob-Hirschmann-Platz (Navi: Schlossgasse 8)
55576 Sprendlingen / Rheinhessen
landraumkunst@web.de
www.landraum-kunst.de

von innen nach außen – Mitgliederausstellung des Kunstvereins Ingelheim

Mitgliederausstellung: von innen nach außen

MITGLIEDERAUSSTELLUNG
von innen nach außen

Vernissage

am Sonntag, den 11. Dezember 2016 um 11:30 Uhr
Begrüßung: Wolfgang Bärnwick, Beigeordneter Stadt Ingelheim a. Rh.
Einführung: Michael Horaczek, Vorstand Kunstverein Ingelheim e. V.

Ausstellung

Dauer: 11.12.2016 bis 14.01.2017
Öffnungszeiten: Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa 10–13 Uhr

Künstlerinnen und Künstler

Karin Böpple, Brigitte Borkott-Gerlach, Monika Geisbüsch, Dietmar Gross, Anikó Havas, Jens-Jürgen Huber, Martin Kosa, Ditta U. Krebs, Susanne Mull, Sieglinde Nordmann, Stefanie Schiller, Stefanie Sobek, Thomas G. Tempel, Amador Vallina u. v. a.

Kunstverein Ingelheim e.V.

Bahnhofstraße 48
55218 Ingelheim am Rhein / Rheinhessen
Tel. 06132-718430
info@kunstverein-ingelheim.de
www.kunstverein-ingelheim.de

von innen nach außen – Mitgliederausstellung des Kunstvereins Ingelheim

Presse

13.12.2016 Allgemeine Zeitung
Heike Sobotta „Staub des Alltags von der Seele wischen“

Zeichen und Farben im Raum

Ausstellung: Zeichen und Farben im Raum

Helga Hoffmann • Dr. Anke Lühr-Braun • Henning Sabo

Zeichen und Farben im Raum

Helga Hoffmann – Aquarell
Dr. Anke Lühr-Braun – Mixed Media
Henning Sabo – Poesie und Klänge

Vernissage

am Freitag, den 14. Oktober 2016 um 20:00 Uhr
Einführung: Ute Neumann-Beeck

Ausstellung

Öffnungszeiten:
Samstag, 15. und 22.10.2016 von 15:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 16. und 23.10.2016 von 11:00 bis 18:00 Uhr

Schmiede Wettig

Alte Landstraße 1
55268 Nieder-Olm
www.kulturschmiede-nieder-olm.de

Veranstalter

Glockwerks
Lichte Kunstprojekte e.V.
www.glockwerk.de

Zeichen und Farben im Raum

Rudi Nowak "Weinberg"

Rudi Nowak: Weinberg

Rudi Nowak

WEINBERG
total.halbnah

Vernissage

am Sonntag, den 25. September 2016 um 11:30 Uhr
Begrüßung: Michael Horaczek, Vorstand Kunstverein Ingelheim e.V.
Einführung: Dr. Nicole Nieraad-Schalke, Kulturwissenschaflerin

Ausstellung

Dauer: 25.09. bis 22.10.2016
Öffnungszeiten: Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa 10–13 Uhr

Kunstverein Ingelheim e.V.

Bahnhofstraße 48
55218 Ingelheim am Rhein / Rheinhessen
Tel. 06132-718430
info@kunstverein-ingelheim.de
www.kunstverein-ingelheim.de

 

e-motions, LandRaum Kunst, Sprendlingen

Ausstellung: e-motions

Jörg Baltes • Oddo Blumberg • Tobias Boos • Judith Chmelova • Erne Demmer • Brigitte Farschon • Ditta U. Krebs • Anne-Marie Kuprat • Anne Schmitt • Thomas G. Tempel • Veronica Titze • Sebastian Unterrainer • Amador Vallina

e-motions

Künstlerinnen und Künstler der Kunstinitiative LandRaum präsentieren Malerei, Skulpturen, Fotografien und Objekte rund um die Themen Emotion, Bewegung(en) …

Vernissage

09. September 2016 um 19:00 Uhr
Begrüßung: Jörg Baltes
Live Musik mit „Economy Plus“

Ausstellung

Dauer: 09.09.2016 – 18.02.2017
Öffnungszeiten: samstags 10:00 – 13:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung (Jörg Baltes Tel. 06701-8288)

Galerie LandRaum

„Erste Kunst am Platz“
Jakob-Hirschmann-Platz (Navi: Schlossgasse 8)
55576 Sprendlingen / Rheinhessen
landraumkunst@web.de
www.landraum-kunst.de